Wie man Gutes Geld macht


Am Freitag der Vorwoche fand in den Räumen der Kolpingsfamilie Berchtesgaden ein informativer Abend zum Thema nachhaltige und ethische Geldanlage statt.

Dr. Maximilian Held von der Genossenschaft Oikocredit vom Förderkreis Bayern verstand es, seinen Zuhöreren zunächst einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage zu geben. Im Weiteren erläuterte er den Anwesenden die Unterschiede auf die es ankommt, wenn es darum geht, aus Geld „gutes Geld“ zu machen. Oikocredit investiert seit mehr als 45 Jahren in die Ideen von Menschen im globalen Süden, die aufgrund ihrer finanziellen Situation vom „normalen“ Finanzmarkt ausgeschlossen sind und verzeichnet eine Vielzahl von Erfolgsgeschichten, die dazu beitragen, dass Menschen ihr Leben aus eigener Kraft in die Hand nehmen und die Zukunft für sich und ihre Familien gestalten können.

Inspiriert von vielen guten Beispielen und angeregten Unterhaltungen klang der Abend noch gemütlich aus.

Maria Schmidt

 200 total views,  1 views today