Von verwegenen Regenpiraten und einem spazierenden Kühlschrank


Am vergangenen Sonntagnachmittag fand auf dem Rathausplatz in Berchtesgaden ein Konzert der bekannten Kinderliedermachergruppe Sternschnuppe statt. Bei schönstem Sommerwetter waren rund 250 Kinder und Familien und ebenso einige Großeltern zum „Sommerlieder“ Konzert zusammen gekommen um gemeinsam zu singen, zu klatschen und viel zu lachen. Die Sternschnuppe, Margit Sarholz und Werner Meier, verstand es von Beginn an sehr gut, die Kinder in ihren Bann zu ziehen und sie mit vielen Bewegungen und interaktiven Elementen mitten in ihre bunten Lieder mit hinein zu nehmen.

Möglich geworden war dieses Konzert durch den Bayerischen Aktionsplan Jugend, der Bayerischen Staatsregierung. Der Kreisjugendring hatte im Frühling eingeladen, sich um eine Förderung für ein Projekt für Kinder zu bewerben. Die Kolpingsfamilie Berchtesgaden zögerte nicht lange und stellte seine Idee für eine Familienveranstaltung vor und erhielt den Zuschlag. Daneben konnten die Organisatoren auf die Unterstützung der Marktgemeinde Berchtesgaden zurückgreifen, die die Bühne samt Rathausplatz kostenlos zu Verfügung stellte. Auch die Jugendreferentin des Markts, Franziska Böhnlein, stand mit vielen Ratschlägen zur Seite. Die Firma Scherer VT stellte sein Equipment kostenlos zur Verfügung und das Rote Kreuz brachte den Getränkekühlwagen. Eine fleißige Gruppe Firmbewerber des Stiftslands Berchtesgaden sorgte für Sitzbänke und reichlich Schatten, der an diesem heißen Sonntag sehr wichtig war. Die Kolpingsfamilie Berchtesgaden bedankt sich sehr herzlich für diese große Unterstützung!

Nach gut eineinhalb Stunden verließen viele Besucher das Konzert summend und lächelnd. Ein neuer Ohrwurm begleitete sie dabei.

Maria Schmidt

 594 total views,  1 views today