Kolping Gedenktag 2021


Die Kolpingsfamilie Berchtesgaden feierte am 12. Dezember 2021 ihren Kolping-Gedenktag bei einem Gottesdienst in der Stiftskirche.
Der Gedenktag für den seligen Adolf Kolping wird jedes Jahr im zeitlichen Umfeld seines Todestags (4. Dezember) bzw. seines Geburtstag (8. Dezember) gefeiert.

Der Präses der Kolpingsfamilie Berchtesgaden, Monsignore Dr. Thomas Frauenlob beschrieb in dem Gottesdienst, mit wieviel Begeisterung, Freude, Gottvertrauen, Mut, Tatkraft und Verantwortung der selige Adolf Kolping versuchte, die sozialen Probleme seiner Zeit zu lösen.

Zuerst tat er dies in kleinen Schritten, im näheren Umfeld. Um dann, geduldig weiterarbeitend, mit immer mehr durch ihn gegründete „katholische Gesellenvereine“, einen Grundstein zu legen für den heutigen, weltweit agierenden Familien- und Sozialverband „Kolpingwerk“.

Die 1860 als „katholischer Gesellenverein Berchtesgaden“ gegründete Kolpingsfamilie besteht heute aus über hundert Mitgliedern, die sich in diesem Verband sozial engagieren — ganz nach dem Ausspruch Adolf Kolpings:„Wenn jeder auf seinem Platz das Beste tut, wird es in der Welt bald besser aussehen.“
Diese Mitarbeit geschieht zum Beispiel im sozialen Second-Hand-Kleidermarkt, in Familien- und Jugendgruppen und auch in sozialem Engagement der Kolpingschwestern und Kolpingbrüder in verschiedensten Feldern und Vereinigungen unseres kommunalen Zusammenlebens.
Die durch Aktionen und Spenden erwirtschafteten Gelder werden für soziale Projekte im Berchtesgadener Raum, aber auch bei „Kolping international“ eingesetzt.

In diesem Jahr konnten sieben Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt, und ein neues Mitglied aufgenommen werden.
Leider konnte nicht alle zu Ehrenden dieser Feier persönlich beiwohnen und pandemiebedingt musste die, sich üblicherweise an den Gottesdienst anschließende, gemeinsame Feier im Kolpingheim, entfallen.
Diese Feier wird mit Sicherheit dann nachgeholt werden, wenn dies wieder gefahrlos möglich ist.

Auf dem Bild freuen sich gemeinsam mit den Geehrten (von links, ohne Ministrantinnen im Hintergrund)
Bannerträgerin Marie Zinner, Martin Beierl mit Tochter Helena, Präses Monsignore Dr. Thomas Frauenlob (25 Jahre Mitgliedschaft), Herrmann Keller (60 Jahre Mitgliedschaft), Gerd Bartel (70 Jahre Mitgliedschaft), Peter Reichenwallner (40 Jahre Mitgliedschaft), Stefan Graßl (60 Jahre Mitgliedschaft), Alexander Dinter (Leitungsteam) und Maria Schmidt (Leitungsteam).

 127 total views,  2 views today